HLMD Messel on Tour

Searching for:
 
MESO Digital Interiors GmbH
Gutleutstraße 96
60329 Frankfurt am Main
++49 69 2 40 00 30
ow@meso.net
  • Project: HLMD Messel on Tour
  • Date: March 2007
  • Client: Hessisches Landesmuseum Darmstadt
  • Tasks: technical and creative concept, motion design, audio design, projection system implementation

For the “Messel on Tour” exhibition of spectacular fossils, the Museum of the State of Hessen needed a cost effective system for multi projection. MESO developed a proprietary wide-angle projection which would play out a total of eight feeds of video to eight video projectors, equipped (or rather, hacked) with repurposed wide-angle optics, yielding a number of huge shaped canvases in the exhibition, lit by slowly evolving animations that fit the mood of the exhibition.

Altogether this may be considered a form of architectural lighting rather than presentation projection; the projection curtains, thin multilayered nylon veils, underline the ambient, atmospheric quality of the imagery. Thanks to these intentional design decisions, only eight low-end video projectors suffice to cover a surface of about 600 square meters in procedural landscapes.

The exhibition was awarded with the DDC-Award “Gute Gestaltung 2008”.

Architects: metris architekten Andreas Bartels, Thorsten Erl
The MESO team: Max Wolf, Sebastian Oschatz, Guillaume Pouchoux, Jochen Leinberger, Thomas Hitthaler, Hendrik Paech.

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zeigt mit “Messel on Tour” die größte und bedeutendste Auswahl von Messel-Fossilien, die jemals für eine Sonderausstellung zusammengestellt wurde. Der Besucher erhält eine atmosphärische Vorstellung von dem ehemaligen Lebensraum der 125 Originale, aber auch von ihrer Pracht und Schönheit. Der berühmte Ameisenbär, Eurotamandua joresi, gehört ebenso zu den Objekten wie die Vorläufer der Pferde (Gattung Propalaeotherium).

Die Fossilienlagerstätte Grube Messel ca. 9 km nordöstlich von Darmstadt stellt ein einzigartiges Archiv für die Erschließung eines Lebensraums vor 47 Millionen Jahren dar − einer Zeit, in der die Dinosaurier bereits ausgestorben waren und die Säugetiere am Beginn ihrer erfolgreichen Entwicklung standen. Als weltweit dritte Fossilienfundstätte wurde die Grube Messel 1995 in die Liste der Weltnaturerbe-Denkmäler aufgenommen.

Im Jahr 2001 konnte das Hessische Landesmuseum Darmstadt mit Unterstützung der KulturStiftung der Länder, der Hessischen Kulturstiftung und des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst die Sammlung Behnke, eine der bedeutendsten privaten Messel-Sammlungen, sowie den berühmten Ameisenbären Eurotamandua joresi erwerben. Mit der Sonderausstellung »Messel on Tour« macht das Haus die Sammlung Behnke nun auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Tour Dates

Hessisches Landesmuseum, Darmstadt
29. März bis 30. September 2007

National Museum of Natural History, Leiden (Niederlande)
6. Dezember 2007 bis 4. Mai 2008

National History Museum, University of Oslo (Norwegen)
Juni bis November 2008

Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Januar bis März 2009

Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart
Mai bis August 2009

Naturhistorisches Museum Basel (Schweiz)
Oktober 2009 bis März 2010

LWL Museum für Naturkunde, Landesmuseum mit Planetarium, Münster
Mai 2010 bis Februar 2011

Carnegie Museum of Natural History, Pittsburgh (USA)
Mai 2011

Moravian Museum, Brno (Czech Republic)
Januar 2012

 
MESO / Digital Interiors / Web Scapes / Image Spaces | Impressum | Copyright © 2007 by MESO Digital Interiors GmbH